Erfolgreich führen mit Resilienz

Wie Sie sich und Ihre Mannschaft gelassen durch Druck und Krisen steuern
Mit Vorwort von Walter Kohl

224 Seiten | 21,5 x 15,3 cm | gebundene Ausgabe
€ 19,90 | € 19,90 (A) | ISBN 978-3-86936-669-2

GABAL Verlag, Offenbach 2015
Bestellen Sie Ihr Exemplar direkt hier
- als Buch oder E-Book.

Das Buch kaufen

Was dieses Buch besonders macht:

Aktuell.
Das Buch zeigt, warum "Old School Leadership" künftig noch weniger funktionieren wird, als heute schon. Sie erfahren, wie "New Leadership" Ihre Mitarbeiter zu einer loyalen, leistungsbereiten und widerstandsfähigen Mannschaft transformiert, die mit Ihnen durch dick und dünn geht.
Konkret.
Sie erfahren, wie Sie all die Hindernisse und Zwänge, die Ihnen im Führungsalltag begegnen identifizieren und wie Sie mit Resilienz leichter mit den Steinen, die Ihnen im Weg liegen fertig werden. Zahlreiche Tests, Übungen und sofort umsetzbare Hinweise geben konkrete Hinweise für die Führungspraxis.
Praxistauglich.
Die Erfahrung der Autorin aus 19 Jahren Beratung machen das Buch zum wertvollen Praxisratgeber. Tabellen, Grafiken und Zusammenfassungen sorgen für Übersicht. Zahlreiche "Kraftnuggets" liefern Denkanstöße und Miniübungen, die einfach in den Arbeitsalltag integriert werden können.

Überblick über das Buch

Teil1

Führungskraft braucht innere Kraft

Um im wirbelnden Strom von ständig wechselnden Anforderungen, fehlender Orientierung in Veränderungsprozessen und unsicheren Perspektiven für die Zukunft nicht auszulaugen brauchen Sie Resilienz. Sie erfahren, was Resilienz ist, welche 11 Faktoren Ihre Resilienzfähigkeit bestimmen und wie Resilienz Ihnen den Umgang mit alltäglichem Druck und unvermeidbaren Krisen erleichtert. Sie erfahren, wie es aktuell um Sie bestellt ist und woran Sie erkennen, ob Sie in Gefahr sind und Hilfe brauchen.

Teil2

Wie Sie sich selbst stärken

Ihre innere Kraft lässt sich erhöhen, indem Sie sich selbst täglich eine Dosis Resilienz verabreichen. Resilienz erwächst unter anderem aus der Fähigkeit, unser Fühlen, Denken und Handeln bewusst zu steuern und im Driver´s Seat der eigenen Gedanken- und Gefühlswelt zu sitzen. Achtsamkeit befähigt uns dazu und ist entgegen weitverbreiteter Vorstellungen nicht nur für Heilige und Weise geeignet, sondern eine Technik, die im Buch ohne religiösen oder esoterischen Ballast ganz praktisch und konkret erklärt wird und die insbesondere die Selbstführungskompetenz eines modernen Managers weit nach vorne bringt.

Teil3

Wie Sie Ihre Mitarbeiter stärken

Mit dem resilienzorientierten "New-Leadership" Führungsstil verändern Sie Ihre Mannschaft in Richtung mehr Belastbarkeit, Lern-und Leistungsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, Selbstdisziplin und unternehmerischem Denken. So sparen Sie Energie, Zeit und Kraft, um Ihre Ziele effektiver zu erreichen. Sie erfahren, wie Sie sich optimal Verhalten, um Bestleistung zu bekommen, warum es nicht um "Kuschelkurs" geht sondern eher um das Gegenteil, woran Sie erkennen, dass ein Mitarbeiter überlastet ist und was Sie dann tun können.

Das Buch: Erfolgreich führen mit Resilienz

Führung hat sich radikal verändert. Die Führungskräfte von heute und morgen bewegen sich im Spannungsfeld zwischen Führen und Folgen, Vertrauen und Respekt, Macht und Mitgefühl. Dieser Seiltanz kostet Kraft und erzeugt Druck, dem Führungskräfte etwas entgegensetzen müssen. Ohne innere Widerstandsfähigkeit, die sogenannte Resilienz, lässt sich ein Führungsjob heute nicht mehr bewältigen.

Der erste Teil des Buches zeigt Führungskräften, wie sie die Herausforderungen ihres Jobs meistern können. Wie sie auch unter hohem Druck genügend Widerstandskraft mobilisieren und mit klarem Blick Perspektiven sehen. Im zweiten Teil geht es darum, wie Sie durch einen gesundheitsförderlichen Führungsstil auch die Resilienz der Mitarbeiter entwickeln können, um diese gesund und motiviert zu erhalten.

Ihre Chance der Autorin direkt eine Frage zu stellen. Frage einreichen

Über die Autorin

Katharina Maehrlein

Katharina Maehrlein hat nach ihrer Ausbildung zur Ergotherapeutin, dem Studium der Psychologie, Soziologie und Publizistik und ihrem Masterstudiengang mit Abschluss Master of Science im systemisch-analytischen Coaching in den letzten 19 Jahren über 30.000 Menschen trainiert und gecoacht.

Die in Taunusstein bei Wiesbaden lebende Expertin für Resilienz und innere Kraft ist Bestsellerautorin im GABAL Verlag mit "Die Bambusstrategie, den täglichen Druck mit Resilienz meistern" und Autorin von zahlreichen Fachartikeln in Print- und Onlinemedien. Die Consultant für kraftvolle Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter begeistert ihr Publikum mit humorvoll-erkenntnisreichen Impulsvorträgen, Seminaren und Coachings, bei denen sie wissenschaftlich untermauerte Erkenntnisse aus der Hirnforschung und der Psychologie mit ihrer persönlichen Philosophie verbindet. Sie ist Lehrtrainerin für Neurolinguistisches Programmieren, hat zahlreiche Zertifizierungen zur Anwendung wissenschaftlich abgesicherter und international anerkannter Persönlichkeitsmodelle und hat darüber hinaus mehrere eigene wirkungsvolle Instrumente zur Stärkung der Persönlichkeit entwickelt. (ChiPS®, Status-Signal-System, die Bambusstrategie®) An der Hochschule Rhein-Main lehrte sie im Fachbereich International Business Administration das Fach Personalmanagement.

Katharina Maehrlein ist Gründerin der Initiative"Stark wie Bambus", die sich für psychische Gesundheit und Lebensqualität in der Arbeitswelt einsetzt und jährlich im März den Soul@Work Kongress im Kloster Eberbach, Eltville durchführt.

Ihr Motto: Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber du kannst lernen, sie zu reiten.

Mehr Informationen zur Person und zum Beratungsangebot finden Sie hier und zu Soul@Work hier

Schreiben Sie uns!

Sie sind am Thema interessiert und möchten gerne mehr Infos? Oder als Journalist ein Rezensionsexemplar von Erfolgreich führen mit Resilienz? Oder Sie haben Interesse an einem Fachbeitrag von oder einem Interview mit der Autorin/dem Autor? Schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht und wir kümmern uns gerne um Ihre Wünsche.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Rezensionen

 

Nicole Vegelahn, Hora, 9.10.2015
Erfolgreich führen mit Resilienz Katharina Maehrlein ist mit ihrem neuen Buch ein weiterer großer Wurf gelungen. Sie zeigt auf, dass Resilienz - als verfügbare innere Kraftquelle - uns allen hilft, sich nicht selbst zu verlieren in einer stets komplexer werdenden Arbeitswelt. Ihre zutreffenden Beobachtungen aus dem Führungsalltag sowie einigen Beispiel-Dilemmata, in denen Manager täglich stecken, führen zu pragmatischen Handlungsstrategien, die Mitarbeiter und Führungskräfte gleichermaßen stärken. Die Autorin lenkt die Wahrnehmung des Lesers auf effektive Lösungen; es gibt viele Übungen „to go“, Tests zur Selbsteinschätzung sowie sehr gute Informationen zu transaktionalen und tranformationalen Führungsstilen. In meiner Rolle als Leiterin Personalentwicklung in einem mittelständischen Maschinenbauunternehmen bin ich der Meinung, dass dieses Buch jeder Führungskraft mit auf den Weg gegeben werden sollte. Das Buch ist ein „must-read“ für erfolgreiche Führungsarbeit im 21. Jahrhundert!

Rainer Müller, 16.12.15 - Achtsame Führung
Was können Vorgesetzte tun, um psychischen Erkrankungen ihrer Mitarbeiter entgegenzuwirken und gleichzeitig selbst besser mit den Anforderungen der modernen Arbeitswelt zurechtzukommen? In diesem Buch ist es Katharina Maehrlein ausgezeichnet gelungen, sich in die schwierige Lage von Führungskräften einzufühlen und ihnen einen Weg aufzuzeigen, sich durch mehr Achtsamkeit zu stärken. Der Titel ist m. E. zwar etwas irreführend, da sie vor allem dazu anleitet, die eigene Resilienz durch Achtsamkeitsmeditation zu fördern, und es im Schlussteil in erster Linie um die Vorteile eines transformationalen Führungsstils geht. Dennoch ist es lesenswert.

In der Einleitung zitiert sie aus dem Buch „Die Psychofalle – wie die Seelenindustrie uns zu Patienten macht“, dessen Meinung sie sich anschließt, dass psychische Erkrankungen keineswegs zugenommen haben, die Ärzte diese aber heutzutage sehr viel häufiger diagnostizieren. Daraufhin scheint sie zu folgern, dass sich die meisten Menschen aufgrund subjektiv erlebten Stresses oder vor lauter Lustlosigkeit „verdünnisieren“, die Ärzte sie krankschreiben und die Unternehmen dann das Nachsehen haben. Bei mir entstand der Verdacht, die Autorin geht davon aus, die hohe Anzahl der Krankschreibungen (F-Diagnosen) würde also vornehmlich durch Simulanten oder Leistungsverweigerern zustande kommen. Für deutlich wahrscheinlicher halte ich es allerdings, dass vor allem die verstärkte Aufklärung über diese Themen in den Medien bzw. die Sensibilisierung und verbesserte Diagnostik (vor allem der Hausärzte) diesen Anstieg erklären.

Wie dem auch sei, Führungskräfte, insbesondere jene, die sich in einer Sandwich-Position befinden, müssen mit diesen krankheitsbedingten Ausfällen irgendwie umgehen und sind deshalb besonderen Herausforderungen und einem immer massiveren Zeitdruck ausgesetzt. Die Möglichkeiten dafür, Dinge zu gestalten und Mitarbeiter zu entwickeln, scheinen oftmals kaum vorhanden zu sein. Auch das berühmt gewordene „Downshifting“, das viele bei der Suche nach einem (neuen) Sinn in Erwägung ziehen, kann neue Probleme mit sich bringen. Katharina Maehrlein empfiehlt deshalb, die Kraft der Resilienz für sich zu nutzen, und ermutigt dazu, „die spezifischen Anforderungen frisch anzupacken und bisher unentdeckte Handlungsspielräume zu entdecken“. Nach einer kurzen Beschreibung der elf Resilienzfaktoren befasst sich sie sich mit dem Schreckgespenst „psychische Erkrankung“ und erläutert, dass der Übergang von psychischer Gesundheit fließend ist. In jedem von uns gibt es verschiedene Anteile, die in bestimmter Weise auf Stressreize reagieren: das Zitter-Ich, Angi (die Angst), Resi (die Resignation) und Börni (Burnout). Entsprechende Warnsignale sollten zwar in jedem Falle ernst genommen werden, die Fähigkeit, die eigenen Emotionen auch in kritischen Situationen zu steuern und positiv zu beeinflussen, lässt sich aber erlernen.

Sehr anschaulich schildert sie, wie Einstellungen, Bewertungsmuster oder Erwartungen unser Verhalten beeinflussen und oftmals zu automatisierten Reaktionen führen. Resilienz vergleicht sie daraufhin mit einer inneren Kraft, die (wie eine Bohrmaschine mit passendem Aufsatz und einer angemessenen Stromzufuhr) dazu in der Lage ist, Widerstände (des täglichen Lebens) zu überwinden. Nicht selten stehen dem aber dysfunktionale fundamentale Grundannahmen entgegen, die wir uns oftmals unbemerkt zu eigen gemacht haben und deren Auswirkung sie mit einer „stinkenden Leber“ vergleicht, die hinter einen Herd gefallen ist und von dort aus die gesamte Wohnung verpesten kann. Als Beispiele führt sie den Perfektionismus sowie den Selbstoptimierungswahn an und zeigt mittels eines Gleichnisses von vier chinesischen Tellern einen Weg zur Priorisierung von Aufgaben auf, der von vielen ihrer Coachees als hilfreich empfunden wurde. Denken musste ich beim Lesen dieses Kapitels an jene meiner Klienten, bei denen mit entsprechenden Verhaltensmustern eine schwerwiegende Selbstwertproblematik einherging, die eine therapeutische Aufarbeitung erforderlich machte, bevor es ihnen überhaupt möglich war, dem „Lustprinzip“ wieder zu frönen. Schließlich lässt sich nicht jede „stinkende Leber“ leicht finden, und zudem kann eine Säuberung mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden sein... Aber auch das hat die Autorin im Blick und rät im Ernstfall dazu, eine Psychotherapie in Erwägung zu ziehen.

Im Hauptteil des Buches beschäftigt sich Katharina Maehrlein mit der Achtsamkeit. Zunächst erläutert sie das Konzept, benennt Zweck und Nutzen, stützt ihre Aussagen mit zahlreichen wissenschaftlichen Belegen, und schreibt daraufhin über ihre persönlichen Erfahrungen, die sie auf einem 10-tägigen Vipassana-Retreat machen durfte. Ihre Begeisterung ist deutlich spürbar. Um es den Lesern zu ermöglichen, die Lücke zwischen Reiz und Reaktion zu entdecken, und sie dazu zu befähigen, (Verhaltens-)Impulse besser kontrollieren zu können, folgt ein ausführliches „Achtsamkeit to go“-Programm. Mittels diverser praktischer Achtsamkeits- bzw. Meditationsübungen zeigt sie Wege auf, wie sich die vier Basis- und die drei Masterkompetenzen entwickeln lassen. Die ein oder andere Übung werde ich sicher demnächst einmal ausprobieren. Obwohl die Anleitungen recht ausführlich und gut verständlich sind, empfiehlt die Autorin, sich zur Vermeidung oder im Falle eventuell auftretender Motivationsprobleme ggf. professionelle Unterstützung (bspw. in einer Gruppe) zu suchen.

Im letzten Kapitel geht es um all das, was ich persönlich unter „gesundheitsorientierte Führung“ verstehe. Die Autorin unterscheidet hier zwischen drei Führungsstilen (laissez-faire, transaktional und transformational) und rät Führungskräften dazu, sich stetig in Richtung des Letzteren weiterzuentwickeln. Die Erläuterungen, was darunter zu verstehen ist, sowie die Fragebögen zur Standortbestimmung können hierbei behilflich sein. Auch über die Bedeutung von Visionen und Ritualen schreibt sie und gibt praktische Tipps, wie sich diese in Unternehmen formulieren bzw. etablieren lassen.

Trotz der mir in vielerlei Hinsicht vertrauten und mich teilweise eher langweilenden Themen schaffte es die Autorin, mich mit ihrer bilderreichen und teilweise etwas burschikos anmutenden Schreibweise in den Bann zu ziehen. Ihre Ansichten und Vorschläge kratzen m. E. zwar hier und da zu sehr lediglich an der Oberfläche, zumal sie kaum spürbar werden lässt, welch ein ungeheurer Leidensdruck durch psychische Erkrankungen entstehen kann. Das ist aber auch nicht das eigentliche Thema dieses Buches, und die Betroffenen sind wohl auch nicht die Zielgruppe, für die es geschrieben wurde. Für Führungskräfte lohnt sich die Lektüre jedenfalls allemal! Es ist lehrreich und unterhaltsam zugleich. Deshalb vergebe ich hier gern fünf Sterne.

Management Journal, Oliver Ibelshäuser, Management-Journal .de, 13.10.15 - Stressresistent als Führungskraft & Stressresistenz für Ihre Mitarbeiter
Katharina Maehrlein hat in den vergangenen 17 Jahren mehr als 20.000 Führungskräfte trainiert und gecoacht. Ihr Buch "Erfolgreich führen mit Resilienz" ist eine Antwort auf die zunehmende Antriebs- und Lustlosigkeit vieler Manager im Daily Business, die sich schlichtweg von der Vielzahl der Anforderungen im sozialen und fachlichen Bereich erschlagen fühlen. Ihnen ist der Praxistageber gewidmet. Und deren Leuten, die unter demotivierten, zynischen Teamleitungen leiden, selbstverständlich auch. VUKA ist das Problem

Die Autorin macht VUKA als Hauptproblem ausfindig. Das Akronym steht für "veränderlich, unsicher, komplex und ambivalent" und beschreibt die Arbeitswelt der Manager aus der Binnenperspektive. Im ersten Teil des Buches geht es darum, die Störfaktoren im eigenen Arbeitsalltag zu identifiziere. Was belastet Sie? Was macht Sie krank oder schwächt die Leistungsfähigkeit? Antworten geben Sie sich selber anhand kurzer Selbst-Tests (Bleistift zurechtlegen!). Die Autorin ist bei der Interpretation der Ergebnisse selbstverständlich behilflich. WITZ hilft gegen mentale Seitenhiebe

Im zweiten Teil erklärt Maehrlein, wie Sie die "VUKA-Muskeln Ihrer Persönlichkeit stählen, um damit die Resilienzfähigkeit zu verbessern. Stress nicht einfach "wegstecken", sondern bewusst dagegen arbeiten, bevor die Last zu schwer wird, das ist das Ziel. Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen stehen auf dem Programm. Und ein WITZ hilft immer. Wobei WITZ hier wieder eine Abkürzung ist und zwar für "Was ist passiert - Innere Überzeugung - Tun und Zielerreichungsgrad. Sich von dem Problem emotional lösen, bevor es die körperlichen und seelischen Reserven auffrisst - das kann jeder üben und verinnerlichen, verspricht Maehrlein. Im Schlussdrittel zeigt die Autorin, wie Sie das frisch erworbene Wissen um Resilienz nutzen, um auch Ihre Mitarbeiter vor Überforderung zu schützen und deren psychische Gesundheit zu erhalten.

Management-Journal - Fazit: "Erfolgreich führen mit Resilienz" ist ein anfängertauglicher Ratgeber mit zahlreichen einfach umzusetzenden Übungen und gerade deswegen für junge Führungskräfte ein wertvolles Buch, um gar nicht erst in den Sog aus Frust und Stress abzugleiten.

Johannes Gauglitz, 4.10.15 - Kann ich uneingeschränkt empfehlen
Vorweg ich bin (noch) keine Führungskraft (gehöre also nicht zur direkten Zielgruppe), da mich aber das erste Buch „Die Bambusstrategie“ von der Autorin sehr angesprochen hat, mich das Thema interessiert, habe ich mir auch ihr neustes Buch gekauft und gelesen. Mich sprechen Bücher an, die Wissenschaft (bzw. Theorie) mit der Praxis verbinden bzw. beide Komponenten berücksichtigen. Dies gelingt der Autorin sehr gut, sie zitiert immer wieder unterschiedlichste Studien (weist gleichzeitig darauf hin, dass es nicht die Aufgabe des Lesers ist, sich mit den zahlreichen auf dem Markt befindlichen selbst zu befassen) und berichtet aus ihrer (Coaching-) Praxis. Verschiedene Übungen und Fragen zur Selbstreflektion/Einschätzung sind für den Leser hilfreiche Tools. Deren schriftliche Bearbeitung ist ein weiterer Schritt ist, sich mit dem Thema und mit sich selbst zu befassen.

Im zweiten Kapitel beschreibt die Autorin ihre Erfahrung im Vipassana Retreat. Ich fand dies sehr spannend zu lesen und mutig von der Autorin so offen über ihre Teilnahme und Erfahrung zu berichten. Auch wenn ich mir einen 10 Tage Aufenthalt derzeit nicht vorstellen kann, macht es doch neugierig, sicher näher mit dem Thema zu befassen und die beschriebenen Übungen auszuprobieren.

Jeder der sich mit Themen Lebens-/Zukunftsplanung oder wie auch immer man das Kind tauft befasst, weiß wie wichtig die eigenen Ziele, Werte und die eigene Vision sind. Die Autorin macht an verschiedenen Stellen immer wieder darauf aufmerksam wie wichtig diese Punkte auch für ein Unternehmen und seine Mitarbeiter sind. Die Punkte müssen klar kommuniziert, den Mitarbeitern bekannt sein und ganz wichtig mit jedem Mitarbeiter auch persönlich besprochen werden bzw. in Krisenzeiten (des Mitarbeiters) auch einmal angepasst werden.

Fazit: Für mich ein gelungenes Buch, welches ich uneingeschränkt empfehlen kann. Da ich ungern direkt in Bücher schreibe bzw. dort Fragen beantworte wäre es für mich eine Runde Sache, wenn es die Übungen etc. wie beim ersten Buch als download geben würde, vielleicht kommt das ja noch?

 

Bernd, 4.12.15 - Hätte ich das früher gewusst ...
Es scheint eine gewisse Ironie des Lebens zu sein: Beim Lesen dieses wunderbaren Sachbuchs hatte ich viele "Aha-Momente", die, hätte ich sie zu einem früheren Zeitpunkt in dieser kompakten und anschaulichen Art und Weise vermittelt bekommen, mir das Leben als Gruppenleiter um ein Vielfaches erleichtert hätten. Bei der Lektüre wurde mir im Nachhinein Vieles klarer und so kann ich sagen: Das "Bambus Buch" von Katharina Maherlein hat mich schon sehr bereichert, dieser Titel ist eine sehr schöne Weiterentwicklung zu dem spannenden Thema Führung.CN, 28.10.15 - Uneingeschränkt empfehlenswert
Das Buch ist meiner Meinung nach uneingeschränkt empfehlenswert – nicht nur für junge, unerfahrene Führungskräfte! Es liest sich flüssig und ist gut gegliedert. Der Text wird immer wieder durch Übersichtsgrafiken, Tabellen und praktische Übungen aufgelockert. Besonders gefallen mir die zahlreichen Tests zur Selbstreflexion und dass die Übungen pragmatisch und praxistauglich sind. Die Autorin verkompliziert die Dinge nicht unnötig. Mit fast 10 Jahren Erfahrung als Führungskraft in einer Bank verwende ich einige der durchwegs konkreten Tipps der Autorin bereits mit Erfolg und habe darüber hinaus zahlreiche Inspirationen für meine Führungspraxis gefunden, die ich noch ausprobieren möchte

 

Kirsten R., 25.10.15 - Praxisnah, authentisch, intuitiv
Dieses Buch hat mich sehr begeistert und ich habe es in innerhalb kürzester Zeit gelesen. Wenn man sich bereits mit den Themen "Resilienz" sowie "Führung" auseinandergesetzt hat, findet man sich in dem Buch sehr schnell wieder. Es handelt sich nicht um eine theoretische Abhandlung, sondern um eine Veranschaulichung der Theorie. Die intuitive Herleitung von Ursache und Wirkung dürfte die Thematik jedoch auch für diejenigen verständlich machen, die sich noch nicht intensiv mit dem Thema beschäftigt haben.

Da sie nicht nur Berichte aus ihrer Coachingtätigkeit einbringt, sondern auch ganz persönliche Erfahrungen, wirkt das Buch sehr authentisch. Sie gibt viele "kleine Tipps mit großer Wirkung" für den Alltag, um sowohl sich selber als auch sein Team erfolgreicher und stressresistenter zu führen. 

 

Amazon Kunde, 21.10.15 - Resilienz und Achtsamkeit - wirksame Schlüssel für psychische Gesundheit
Ein hochinteressantes Buch, das ich wie schon das Vorgängerbuch "Die Bambusstrategie" gerne für mich persönlich und vor allem für meine Arbeit in der betrieblichen Sozialberatung bei Bosch mit Führungskräften und Mitarbeitern nutze.Mit den eingestreuten Übungen, Zusamenfassungen sowie mutmachenden Beispielen lässt es keine Wünsche offen. Der Fokus auf "Leading myself" gefällt mir sehr gut, da die Resilienzfähigkeit bei anderen nur dann ausgebaut werden kann, wenn man sich mit der eigenen inneren Widerstandsfähigkeit auseindersetzt.
Sehr empfehlenswert!

 

Doppel a, 30.09.2015 - Leichtigkeit und Empathie - Katharina Mahrlein beschreibt wie diese Kardinaltugenden der Führung umzusetzen sind
Schlechte Führung beruht selten auf bösem Willen, sondern meist auf einem Manko an umsetzbaren Wissen über die wirklichen Führungs-skills.Katharina Mahrlein beschreibt in Ihrem Buch in leicht lesbaren Sätzen die ganze Bandbreite emotionaler Inteligenz für Menschen mit Führungsaufgaben. Führungskräfte holen Menschen da ab wo sie stehen, sie behalten den Überblick über fremde und eigene Kraftrreserven und teilen die anstehenden Aufgaben passend zum Ziel und zum bestehenden Poole der einsetzbaren Resourcen ein. Lesen Sie "Erfolgreich Führen mit Resilienz" und werden Sie zum "Natural-Leader"!

 

Michaele Kundermann, 22.09.2015 - Stärkend, ermunternd, praxisorientiert
Resilienz ist eine wichtige Erfolgsqualität für Führungskräfte. Sie haben nicht nur ihre eigenen Anforderungen und Erwartungen zu meistern, sondern dienen auch ihren Mitarbeitern im besten Fall als Kraftquelle. Führungskräfte werden häufig rekrutiert aus guten Facharbeitern, denn Fachkompetenz steht für viele Unternehmensleitungen immer noch an erster Stelle. Wenn sie Glück haben, werden sie vom Unternehmen emotionalen Führungskompetenzen geschult. Bei vielen ist dies jedoch kaum der Fall, wie ich oft feststellen muss. Um erfolgreich führen zu können, brauchen Führungskräfte emotionale Kompetenzen – doch damit werden sie oft alleine gelassen. Darunter leiden ganze Teams und letztendlich zahlt das Unternehmen für deren Ausfälle und Leistungseinbußen. Umso mehr trägt das Buch von Katharina Maehrlein dazu bei, dass sich Führungskräfte in dem Aspekt der Resilienz weiterentwickeln können. Ihr Buch liest sich trotz des schwerwiegenden Themas wie ein unterhaltsames Lesebuch. Mit Leichtigkeit führt sie den Leser durch seine resilienten Möglichkeiten. Wer es liest, fühlt sich gestärkt und ermuntert. Und das verspricht sie in den Überschriften von zwei Haupt-Kapiteln: a) Sich selbst stärken b) Mitarbeiter stärken
Viele Übungen und Tipps machen das Buch zu einem praxisorientierten Ratgeber

 

Gabriele Krieger, 13.01.2016 - Viel mehr als nur Tools!
Ein wirklich anwendbares Buch für Führungskräfte..aber nicht nur ... Jeder von uns führt ja auch sich selber. Mir gefällt sehr gut, wie sehr bildhaft und leicht verständlich die bisher oft unbeachteten Faktoren für Resilienz beschrieben werden. Besonders inspirierend finde ich die Metapher mit der Bohrmaschine, anhand derer die Autorin sehr plastisch den mächtigen Einfluss der Innenwelt verständlich macht. Denn es geht nicht nur um die Techniken, die wir anwenden können...auch nicht nur um die Werte, die uns beeinflussen....hier geht es deutlich tiefer. Ohne Strom nix los.... Geniale Analogie, die Frau Mährlein nutzt um wesentliches zu veranschaulichen.

 

Inga und Volker Rützel – nur zu Empfehlen! 17. Januar 2016
„Erfolgreich führen mit Resilienz“ empfehle ich gerne uneingeschränkt weiter. Unkompliziert und mit Leichtigkeit führt Katharina Maehrlein die Leser durch das schwerwiegende Thema Resilienz und Führung. Mit vielen Tests zur Selbstreflexion und pragmatischen und praxistauglichen Übungen gibt sie den Lesern hilfreiche Tools zur Selbstreflexion an die Hand und machen das Buch somit zu einem praxisorientierten Ratgeber.